Berufsorientierung

Berufsorientierung an der Hans-Brüggemann-Schule

Wo sind meine Stärken? Was macht mir Spaß? Welche Berufe gibt es eigentlich? Wo kann ich mich informieren? Welche Ziele verfolge ich? Wie stelle ich mir meine Zukunft vor?

Diese Fragen stellt sich jeder Jugendliche - also auch jeder HBS-Schüler - irgendwann. Das Land Schleswig-Holstein hat aufgrund der zahlreichen Lehrstellenabbrüche und der zunehmenden Orientierungslosigkeit vieler Jugendlicher im „Lehrstellendschungel“ ein Konzept für Schulen entwickelt, das Schülerinnen und Schüler befähigt und unterstützt, sich in Zusammenarbeit mit Schule und Elternhaus beruflich zu orientieren.  
Wir an der HBS setzen dieses Konzept nicht nur um, sondern haben es sogar noch ausgebaut: Beispielsweise erfolgt die Beratung der 9. und 10.-Klässler durch einen Mitarbeiter der BAfA regelmäßig direkt in unserem Hause!

Im Folgenden eine Übersicht über die derzeit bei uns durchgeführten Berufsorientierungsmaßnahmen:



Jahrgang 7
  • Potentialanalyse (Stärke-/Schwächenprofile erstellen) bei Trägern der Diakonie in Neumünster (2. Halbjahr)
 
Jahrgang 8
  • Berufsorientierungsunterricht im Fach Wipo
  • Berufsfeldererprobung bei der Diakonie in NMS (2-wöchig)
  • Betriebserkundungen
  • Erstellen des Berufswahlpasses
  • Erstellen einer Bewerbungsmappe
  • Berufe Planet (Stäken-Interessen-Fähigkeiten-Check)
  • Besuch der Nordjob (nur Schülerinnen und Schüler mit ESA-Prognose)

 

Jahrgang 9
  • 2-wöchiges Betriebspraktikum (Erkundung der Arbeitswelt)
  • Bewerbungstraining
  • Weiterführung des Berufswahlpasses
  • Besuch der Nordjob (alle Schülerinnen und Schüler)
  • Betriebserkundung
  • Berufsberatung in der Schule (auf Wunsch mit Einbindung der Eltern) durch Herrn Wietzke (BAfA)

Jahrgang 10
  • Bewerbungstraining (Einstellungstests und Vorstellungsgespräche)
  • Weiterführung des Berufswahlpasses
  • Berufsberatung in der Schule (auf Wunsch mit Einbindung der Eltern) durch Herrn Wietzke (BAfA)
  • Möglichkeit eines Lehrstellenvermittlungspraktikums (nach Genehmigung der Schulleitung bis zu 5 Werktage)

Oberstufe
  • Berufsberatung in der Schule durch die Agentur für Arbeit (Frau Kalow)
  • Besuch der Messe Nordjob im 12. Jahrgang
  • Freistellung zum Besuch der Studieninformationstage der FH Kiel und oder der Universität Kiel im 13. Jahrgang
  • Wirtschaftspraktikum mit berufsorientierenden Anteilen im 12. Jahrgan


jahrgangsübergreifend
  • „Sozialer Tag“ und „Boys- and Girlsday“
  • Ggf. Berufseinstiegsbegleitung bis ins 2. Lehrjahr
  • Fächerübergreifender Unterricht zur Berufsorientierung
  • Ggf. Individualpraktikum/Langzeitpraktikum